Serien-Aus der großen Golfstars bei den US-Open

Dustin Johnson (USA) zeigt auf Long Island eine beeindruckende Vorstellung und lag vier Schläge vorne.

Mit insgesamt 136 Schlägen lag Dustin Johnson (USA) auch nach zwei Tagen der US-Open weiterhin in Führung. Der Weltranglisten-Erste setzte mit einer 67er-Runde am zweiten Tag seine beeindruckende Vorstellung in Shinnecock Hills auf Long Island fort und führt vor seinen Landsleuten Scott Piercy und C

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.