„Wie soll das gehen, wenn ich nichts sehe?“

am schauplatz. Motorrad-Weltmeister Marc Marquez drehte auf dem Red-Bull-Ring erste Runden in einem Formel-1-Auto. Dass er durch und durch ein Vollgasprofi ist, zeigte das schnelle Erfassen der Fahrphysik des Toro Rosso. Von Gerhard Hofstädter

Es geht ja in solchen Fällen um nicht sehr viel, eigentlich um nichts. Außer für einen einzigen Fahrer um sehr viel Spaß. Immerhin handelte es sich diesmal um die Lichtgestalt des Marc Marquez, nicht sonderlich groß, ein Fliegengewicht, der nahezu jedes zweite Wochenende die Physik des Motorradsport

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.