Vorfreude und Vorbehalte zur Liga-Reform

Österreichs Fußballtrainer prophezeien eine spektakuläre Meisterrunde durch die Liga-Reform, erwarten aber eine eher unattraktive Qualifikationsgruppe. Auch bei der künftigen zweiten Liga gibt es Skepsis.

Heute kommt es zu einer Zäsur im österreichischen Klubfußball. Die 36. und letzte Bundesligarunde bedeutet den Abschied vom Format mit zwei Zehnerligen, ab der nächsten Saison treten im Oberhaus zwölf und in der künftigen zweiten Liga 16 Mannschaften gegeneinander an. In der höchsten Spielklasse ste

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.