Erster Podestplatz für Philipp Eng

Des einen Freud, des anderen Leid: Der Salzburger Philipp Eng hat in seinem dritten Rennen im Deutschen Tourenwagen-Masters auf dem Lausitzring Platz drei und damit sein erstes Podium geholt – und dabei den Tiroler Lucas Auer (Mercedes) um 0,3 Sekunden auf Platz vier verwiesen.

In einem turbulenten R

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.