VFV-Cup

Höchst schlägt Titelverteidiger

Maurice Wunderli (Nummer 20) traf in neun der vergangenen zehn Spiele. Oliver Lerch

Maurice Wunderli (Nummer 20) traf in neun der vergangenen zehn Spiele. Oliver Lerch

Ein Goldtor von Höchst-Goalgetter Maurice Wunderli entscheidet das zweite Halbfinale des VFV-Cups im Herrenried.

Von Günther Böhler

Der FC Höchst feiert einen völlig verdienten 1:0-Sieg gegen den Westligisten VfB Hohenems und macht somit das „Vorarlbergliga-Finale“ – diese Konstellation geht in die jüngere Geschichte ein – perfekt. Endspielgegner ist der Dornbirner SV, der tags zuvor den FC Hard eliminierte.

Tak

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.