DSV setzt auf Heimstärke

Der DSV will heute auch im Cup-Halbfinale gegen Hard jubeln. Stiplovsek

Der DSV will heute auch im Cup-Halbfinale gegen Hard jubeln. Stiplovsek

Die Dornbirner treffen heute im Halbfinale des Vorarlberger Pokalbewerbs zu Hause auf den FC Hard. Trotz Außenseiterrolle spricht viel für die Kicker von Interimscoach Ali Yilmaz.

Von Günther Böhler

Mit gleich drei Finalisten aus den letzten drei Jahren – Dornbirner SV (2016), VfB Hohenems (2017) und FC Höchst (2015) – verspricht das Halbfinale im 42. VFV-Cup Spannung pur. Nur die Harder, die heute (18.30 Uhr) zum Auftakt beim DSV antreten, haben eine längere Durststrecke aufz

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.