Fussball

Aufregung um Erdogan-Fotos

Mesut Özil (l.) ließ sich mit dem türkischen Präsidenten ablichten und sorgte damit für Missstimmung beim DFB. GEPA/Archiv

Mesut Özil (l.) ließ sich mit dem türkischen Präsidenten ablichten und sorgte damit für Missstimmung beim DFB.

 GEPA/Archiv

Die deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan lassen sich mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan ablichten und ernten heftige Kritik.

Inszenierte Fotos, handsignierte Trikots für Recep Tayyip Erdogan, freundliches Händeschütteln: Die deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan haben Sport und Politik unmittelbar vor ihrer erwarteten WM-Nominierung mit fragwürdiger Wahlkampfhilfe schwerstens irritiert. Die beiden Mittel

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.