Kampfansage von Stefan Kraft

Trotz Schanzenrekords nur vierter Platz für Österreich.

Das Beste kam zum Schluss. Österreichs Nummer eins unter den Skispringern, Stefan Kraft, flog im zweiten Durchgang des Team-Bewerbs im finnischen Kuusamo auf die Schanzenrekordweite von 147,5 Metern, doch auch diese Topleistung reichte nicht für den Stockerlplatz. Das rot-weiß-rote Quartett mit Mich

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.