Bildstein/Hussl nutzten ihre Trainingspause zur Bootstaufe

Mit „Miu“ soll Benjamin Bildstein und David Hussl bei der 49er-WM vor Porto ein Spitzenplatz gelingen.

Am Montag startet im Atlantik vor der Küste von Portugal die Weltmeisterschaft der 49er-Segler. Nach ihrem Sieg beim Testevent in Aarhus vor zwei Wochen gehen Benjamin Bildstein und David Hussl voller Selbstvertrauen in die Welttitelkämpfe in Portugal. Noch dazu haben sie ein neues Boot im Gepäck. D

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.