Hefel und Co im Glück

Lange hielt SW Bregenz mit dem Favoriten aus Dornbirn gut mit und behauptete sich in den Zweikämpfen.  Frederick Sams

Lange hielt SW Bregenz mit dem Favoriten aus Dornbirn gut mit und behauptete sich in den Zweikämpfen.  Frederick Sams

Nach einer Nullnummer in der regulären Spielzeit setzt sich der FC Dornbirn bei SW Bregenz im Penaltyentscheid durch.

Von Günther Böhler

Zum Abschluss der dritten Runde des 42. VFV-Cups stand das Städte-Duell zwischen Bregenz und Dornbirn im Mittelpunkt des Geschehens. Und die Schwarz-Weißen aus der Vorarlbergliga brachten den zehnfachen Cup-Sieger, der verletzungsbedingt ein Quintett vorgeben musste, ins Wanken. Am

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.