Ronaldo wurde für fünf Spiele gesperrt

Zwangspause nach Schiedsrichter-Schubser beim 3:1 im Supercup gegen Barcelona, Real legt Berufung ein.

„Leichte Gewalt gegen Schiedsrichter“ sieht im Regelwerk des spanischen Fußballs zwischen vier und zwölf Spielen Sperre vor. Und fünf sind es für Cristiano Ronaldo geworden. Was war geschehen? Im Hinspiel des spanischen Supercups gegen den FC Barcelona, das Real Madrid mit 3:1 gewann, wurde Ronaldo

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.