Leichtathletik

Bolt verliert 100-Meter-Finale

Usain Bolt ist ausgerechnet zum Abschied seiner Karriere vom Sprintthron gestoßen worden. Der Jamaikaner verlor bei der WM in London erstmals ein großes Finale über 100 m im direkten Duell und muss sich nach 9,95 Sekunden mit Bronze begnügen. Gold gewann der mehrfach überführte Dopingsünder Justin G

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.