Nach dem Neustart ist Feinschliff gefragt

ANALYSE. Österreichs Nationalteam hat gegen Moldawien und Finnland einiges ausprobiert. Es gab zwei Debütanten, Spieler auf neuen Positionen, ein neues System. Was lief gut, was ging eher daneben? Von Michael Lorber

Das Positive vorweg: Österreich hat die Pflicht erfüllt und mit dem 2:0-Heimsieg über Moldawien drei Punkte gesichert und die Chance auf die WM-Qualifikation aufrechterhalten. Das 1:1 im Test gegen Finnland stand ganz im Zeichen der Experimentierfreudigkeit von Teamchef Marcel Koller. Was vor dem nä

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.