Eishockey

EHC rutscht auf Platz vier zurück

Das Tor von Asiago blieb uneinnehmbar.Oben: Austria-Coach Chabbi und EHC-Trainer Ressmann. Hartinger, Böhler

Das Tor von Asiago blieb uneinnehmbar.

Oben: Austria-Coach Chabbi und EHC-Trainer Ressmann. Hartinger, Böhler

Vor Austria-Trainer Lassaad Chabbi kassierte Lustenau mit einem Fußballergebnis die erste Heimniederlage im neuen Jahr.

Von Günther Böhler

Keine Punkte gab es gestern Abend für das Vorarlberger Master-Round-Duo. Der EHC Lustenau musste sich zu Hause Asiago Hockey mit 0:1 geschlagen geben und rutschte damit in der Tabelle vom zweiten auf den vierten Platz zurück. Feldkirch kam vor eigenem Publikum gegen Pustertal mit 2

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.