Den Champion zumindest geärgert

Kein Melzer-Tag in Melbourne. Jürgen verlor gegen Federer in vier Sätzen, Gerald gegen einen 17-Jährigen trotz Matchball.

Man durfte nicht davon ausgehen, dass Jürgen Melzer in der ersten Runde der Australian Open zum Stolperstein des großen Roger Federer werden würde. Umso erfreulicher war die Leistung, die der Niederösterreicher im Duell der beiden 35-Jährigen, die aber längst nicht zum alten Eisen zählen, ablieferte

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.