Hallenmasters Wolfurt

„Torhüter“ Umjenovic und Co. ziehen souverän ins Finale ein

Höchst blieb im Halbfinale höchst souverän. Stiplovsek

Höchst blieb im Halbfinale höchst souverän. Stiplovsek

Mit Höchst und Göfis stehen zwei weitere Finalteilnehmer beim 21. Wolfurter Hallenmasters fest.

Wie schon am Vortag, Alberschwende und Feldkirch hatten die ersten Finaltickets gelöst, kamen auch in der Halbfinalgruppe 2 je ein Favorit und Underdog weiter. Der Gruppensieg ging souverän an den Masters-Sieger aus dem Jahr 2015, den Vorarlbergligisten FC Höchst. Ebenfalls weiter mit dabei in der W

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.