Kraft trotzte dem Garmisch-Fluch

Als einziger Österreich sprang Stefan Kraft beim Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen ins Spitzenfeld. Der Salzburger flog mit dem dritten Platz sein bislang bestes Ergebnis auf dem neuen Olympia-Bakken ein. Trotzdem gab es einen Wermutstropfen: Denn die Gesamtführung musste Kraft an Kamil Sto

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.