Europa-League-Qualifikation

Rapid reist mit breiter Brust nach Weißrussland

Wiener gehen als Favorit in die Partie gegen Torpedo Schodsina. Dibon und Murg sind fit.

Stadion erfolgreich eingeweiht, in Cup und Liga perfekt gestartet: Rapid hat sich für den Einstieg ins Europacup-Geschehen viel Selbstvertrauen geholt. Weißrusslands Cupsieger Torpedo Schodsina soll da in der dritten Runde der Fußball-Europa-League-Qualifikation kein Stolperstein werden. Die Hütteld

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.