Rapid deklassierte Ried bei Debüt

Der SK Rapid hat seinen ersten Pflichtspielauftritt im neuen Allianz Stadion fulminant gestaltet. Der Rekordmeister besiegte die SV Ried mit 5:0 (3:0).

Neuzugang Christoph Schößwendter gelang in der 13. Minute per Kopf die schnelle Führung für Rapid, Louis Schaub legte nach nicht einmal einer halben Stunde ebenfalls per Kopf (29.) nach. Thomas Murg gelang drei Minuten vor dem Pausenpfiff die Entscheidung. Ried schwächte sich danach mit einer Gelb-R

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.