DSV will Admira Wacker möglichst lange ärgern

Für den Vorarlbergliga-Klub hängen heute (10.30 Uhr) die Trauben im ÖFB-Cup jedoch hoch.

Wie schon 2013 wird dem Dornbirner SV als einzigem Vorarlberger Unterhaus-Vertreter die Ehre zuteil, im österreichischen Pokalbewerb mitzuspielen. Die Startberechtigung holten sich die Dornbirner erneut durch den Einzug in das Finale des VFV-Cups, und wie schon damals in der zweiten Runde – nach ein

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.