interview

„Dem Nationaltrainer fehlt der Einblick“

Vorarlbergs Rad-Ass Matthias Brändle kann auch mit etwas Abstand seine Nichtnominierung für die Olympischen Spiele nicht verstehen und kritisiert Nationaltrainer Franz Hartl. Außerdem gibt der 26-jährige Hohenemser Auskunft über seine Zukunft.

Mittlerweile sind seit ihrer Nichtnominierung einige Tage vergangen. Können Sie mit dem zeitlichen Abstand die Entscheidung in irgendeiner Weise nachvollziehen?

Matthias Brändle: Nein. Der Standpunkt bleibt der gleiche wie am ersten Tag. Da hat sich gar nichts geändert. Ich hoffe, dass es in Zukunft

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.