Weltcupsieg für die Radballer des RC Höchst

In Abwesenheit von Schnetzer/Bröll setzt sich Höchst 2 durch. Dornbirn landet auf Rang drei.

Der Titel beim 1. UCI-Radball Weltcup 2016 im brandenburgischen Grosskoschen (Deutschland) ging wieder an ein Höchster Team. Simon König und Florian Fischer vom RC Mazda Hagspiel Höchst 2 siegten im Finale überlegen gegen den Deutschlandpokalsieger RV Obernfeld mit Andre und Manuel Kopp. Für die bei

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.