Zwei Personenschützer für den ÖFB

WIEN. Das österreichische Nationalteam wird während der EM permanent von zwei Sicherheitsleuten einer französischen Spezialeinheit begleitet. Heimo Kraus (Bild), Sicherheitsbeauftragter des ÖFB, sagt nach den Anschlägen der Vergangenheit: „Wir erstarren nicht in Ehrfurcht, sondern nehmen das Thema s

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.