Brändle schrammt knapp an Etappensieg vorbei

Am Ende fehlten dem Hohenemser beim Einzelzeitfahren des Giro d’Italia nur zehn Sekunden.

Der Hohenemser Matthias Brändle hat am Sonntag den ersten Etappensieg eines Österreichers in der langen Geschichte des Giro d‘Italia als Zweiter nur knapp verpasst. Der 26-Jährige Radprofi aus dem IAM-Team musste sich im Einzelzeitfahren (40,5 km) in der Chianti-Region nur dem Slowenen Primoz Roglic

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.