Der hinkende Altmeister

Roger Federer will in Rom das bisherige Seuchenjahr abschütteln. Dominic Thiem steht nach einem Dreisatzsieg über Dolgopolow in Runde zwei.

ALEXANDER TAGGER

Nachdem sich Roger Federer am Montag im Foro Italico eine kleine Showeinlage mit AS-Roma-Legende Francesco Totti geliefert und beim 39-Jährigen gleich einen Tipp für die beste Pasta in Rom eingeholt hatte, wird es für den Schweizer morgen ernst. Der Eidgenosse kehrt nach seiner heuer

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.