Sprintvermögen wird entscheiden

Heute (11 Uhr) findet rund um Nenzing der Grand Prix von Vorarl­berg statt. Das Team Vorarlberg ist auf einen Sprint vorbereitet und will den Heimsieg.

Johannes Emerich

Das hügelige Terrain des Grand Prix Vorarlbergs führt die Fahrer von Nenzing nach Satteins und über den Schwarzen See zurück in den Walgau. Von Göfis geht die Strecke schließlich retour nach Nenzing. Acht Mal muss die 21,7 Kilometer lange Runde von den Radsportlern befahren werden. D

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.