Red Bull nimmt Fahrt auf und hat Ferrari im Visier

Im „GP von Russland“ (Start 14 Uhr) ist heute Nico Rosberg wieder der Gejagte.

SOTSCHI. Daniel Ricciardo auf Startplatz fünf, Lokalmatador Daniil Kwjat auf Rang acht: Das klingt auf den ersten Blick nicht so sensationell für das Red-Bull-Team, vor allem, weil da ja auch noch die Fünf-Plätze-Strafe für Sebastian Vettel wegen Getriebewechsels und der erneute technische Defekt an

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.