Dem ÖEHV-Team fehlten die Leistungsträger

Im Nationalteam sollen die österreichischen Spieler Leistungsträger sein, doch in der heimischen Liga sind sie ob der Legionärsflut oft nur Mitläufer. Das Problem ist jedoch nicht erst seit dem verpassten Aufstieg bekannt.

Die fehlende Effizienz vor dem Tor ist das große Manko der österreichischen Eishockey-Nationalmannschaft bei der WM der Division 1A in Kattowitz gewesen. Nach nur einem Tor in den abschließenden zwei Spielen wurde erstmals seit 25 Jahren der Aufstieg aus der B-WM verpasst. Die Ursachenforschung geht

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.