Zum Glück fehlen nur die Tore

Vor 2000 Zuschauern kam Austria Lustenau zu Hause über ein 1:1 gegen den FAC Wien nicht hinaus. Wieder einmal mangelte es an der Lustenauer Chancenverwertung.

johannes Emerich

Wenn Austria Lustenaus Platz am Ende der Saison nicht schon im Tabellenmittelfeld einzementiert wäre, müsste sich Trainer Lassaad Chabbi nach dem gestrigen Remis gegen den FAC richtig ärgern. Zu drückend war die Überlegenheit der Gastgeber gegen den Tabellenletzten, doch am Ende blie

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.