Salzburg zog mit 5:2-Sieg ­gegen Austria ins Cup-Finale ein

Austria Wiens Krise verschärft sich nach fünf Gegentoren nach der Pause des Halbfinales.

Die Salzburger kamen nach einer erschreckend schwachen ersten Hälfte erst nach der Pause auf Touren und sorgten durch Treffer von Kapitän Jonatan Soriano (57.), Andreas Ulmer (60.) und Konrad Laimer (81., 87.) sowie einem Eigentor von Jens Stryger Larsen (72.) noch für klare Verhältnisse. Soriano, d

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.