Emser stürmen an die Spitze

Die Grafenstädter fuhren zu Hause gegen Admira Dornbirn einen souveränen 4:0-Heimsieg ein und übernehmen zumindest bis heute die Tabellenführung.

David Niederer

Eine „Spektakelgarantie“ wurde in der Stadionpost der Hohenemser versprochen und diese Ankündigung sollte sich nach der Partie auch bewahrheitet haben.

Die Mannschaft von Trainer Rainer Spiegel begann couragiert und konnte bereits nach 14 Minuten das erste Mal jubeln. Abwehrspieler Fabi

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.