Karl fehlte nur ein Hauch zum Sieg

Boarder-Ass Benjamin Karl fuhr in Moskau auf den zweiten Platz.

SNOWBOARD. Nur ein Hauch, genauer gesagt zwei Hundertstel, fehlte Benjamin Karl beim Parallel-Slalom-Spektakel in Moskau auf seinen 15. Weltcupsieg. So musste sich der vierfache Weltmeister beim Nachtrennen im Krylatskoye Sports Centre im großen Finale dem Italiener Roland Fischnaller geschlagen geb

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.