Italienische Klubs und Spieler im Steuerfahnder-Visier

FUSSBALL. Wieder einmal eine Skandalmeldung aus dem italienischen Fußball. Laut der Staatsanwaltschaft in Neapel seien 35 der 42 Klubs aus den beiden ersten Ligen ins Visier der Fahnder geraten, weil sie Geld am Fiskus vorbeigeschleust haben sollen. Von 58 Personen aus dem Profifußball seien Vermöge

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.