Strafe für die Formel 1 am Berg

Am freien Tag waren die Motoren in Kitz das große Thema.

Nur weil die Skifahrer einmal Pause haben, heißt das nicht, dass in Kitzbühel nichts los ist. Im Gegenteil, auch wenn es meist um Motoren ging. Zunächst einmal um den Formel-1-Showrun, oder besser „Snowrun“, vor einer Woche. Da fehlte Red Bull offensichtlich die entscheidende Genehmigung der Bezirks

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.