Vinci war zu stark für Tamira Paszek

Die Dornbirnerin Tamira Paszek (25) unterlag gestern in der 1. Runde der Australian Open Roberta Vinci (WTA. Nr. 15) letztendlich nach 71 Minuten klar mit 4:6, 2:6.

Hannes Mayer

Nach Paszeks starken Leistungen in der Qualifikation hatte es durchaus Grund zur Hoffnung gegeben, dass die Vorarlbergerin auch in der ersten Runde des Hauptbewerbs gute Chancen auf ein Weiterkommen hätte. Zumal ihr die Auslosung mit der zuletzt formschwachen US-Open-Finalistin Roberta V

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.