Hoffnungsschimmer für Lukas Müller

Skispringer Lukas Müller erlitt bei seinem Sturz am Kulm eine „inkomplette Querschnittlähmung“. Das lässt hoffen – aber lässt auch alles offen.

Michael schuen

Hoffnung. Ein in solchen Situationen oft strapaziertes Wort. Und doch: Lukas Müller darf hoffen. Denn die Diagnose, die die behandelnden Ärzte am Freitag im LKH Graz abgaben, ist ernüchternd, aber nicht hoffnungslos, denn sie beinhaltet ein Wort: inkomplett. Lukas Müller erlitt bei sei

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.