Rapidler Schwab erstmals dabei

Qualifikations-Finale mit einem Debütanten.

WIEN. Der Teamchef hält an Bewährtem fest, ließ sich aber dennoch zu einer Neuerung hinreißen. Mit dem Rapidler Stefan Schwab berief Marcel Koller einen Neuling in den Kader für die letzten EM-Qualifikationsspiele gegen Montenegro und Liechtenstein. „Er hat auffällige Leistungen gezeigt und es sich

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.