Schrott erhält nachträglich EM-Bronze von 2012

LEICHTATHLETIK. Exakt drei Jahre nach dem Finale im Hürdensprint bei der EM in Helsinki gibt es für Österreich Grund zum Jubeln: Beate Schrott erbt die Bronzemedaille und darf sich damit über ihr erstes Edelmetall bei einem Großereignis freuen. Die Niederösterreicherin rückt vom vierten auf den drit

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.