Da fehlte viel bei Tamira Paszek

Die 24-jährige Dornbirnerin war bei ihrem Erstrunden-Spiel in Wimbledon chancenlos. Paszek verlor gegen die Australierin Casey Dellacqua 2:6, 2:6.

hannes mayer

Nur 55 Minuten dauerte Tamira Paszeks Rückkehr in den Hauptbewerb bei einem Grand-Slam-Turnier. Zuletzt hatte sie 2014 bei einem Major im Hauptfeld gestanden – ebenfalls in Wimbledon. Damals wie heute ist sie nach der überstandenen Qualifikation in der ersten Runde gescheitert. Doch währ

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.