Salzburg und der Wechselstrom

Verpflichten, Verleihen, Kommen und Gehen. Zwischen Salzburg und Partnerklub Leipzig herrscht reger Austausch. Jüngster Wechsel: Marcel Sabitzer, der nach Leipzig geht.

Hin und her und her und hin. Das ist das Spielchen, das der Fußballkonzern mit der Dose gerade in der gefühlten Endlosschleife spielt. Massimo Bruno von Salzburg zu Leipzig, Peter Gulacsi und Stefan Ilsanker auch. Gefolgt von Sportdirektor Ralf Rangnick und Nils Quaschner. Und nun wenig überraschend

Artikel 11 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.