Der große Fisch hat von selbst angebissen

Gleich zu Beginn der Vorbereitung hat der FC Dornbirn am Montag mit dem neunfachen russischen Meister Spartak Moskau auf der Birkenwiese einen hochkarätigen Testspielgegner zu Gast.

Günther Böhler

Da hat der FC Dornbirn einen ganz dicken Fisch an Land gezogen – diese Aussage wäre fällig, wenn die Messestädter den Testgegner Spartak Moskau selbst organisiert hätten. So aber spielten der Zufall und auch der gute Name der Dornbirner in der Region eine entscheidende Rolle. Zu einem

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.