Aus eigener Kraft

Der 30-jährige Hörbranzer Andreas Lutz hat eine neue Sportart nach Österreich gebracht, gründete einen Dachverband und ist nun sogar in beratender Funktion für Gemeinden tätig.

Sebastian Rauch

Wege zu gehen, die vor einem noch nie jemand beschritten hat, kostet vor allem eines: Kraft. Andreas Lutz hat davon genug. Nicht durch Zufall ist der Hörbranzer in Österreich zum Pionier geworden. Der nunmehr 30-Jährige hat diesen Weg wissentlich gewählt. Ein Kraftakt – im wahrsten Si

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.