Wiesbergers Kampf blieb unbelohnt

Zwei Schläge fehlten zum Cut bei den Lyoness Open.

GOLF. Alles versucht – und beinahe hätte es auch gereicht. Bernd Wiesberger versuchte bei den Lyoness Open in Atzenbrugg den schwarzen ersten Tag mit 79 Schlägen (sieben über Par) auf der zweiten Runde wettzumachen – und wie: Der Burgenländer startete mit vier Birdies, ehe ein Abschlag ins Wasser sa

Artikel 7 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.