In vier Minuten machte Salzburg alles klar

Doppelschlag durch Quaschner und Sabitzer brachte Bullen gegen Grödig ins Finale.

GRÖDIG. Bei Red Bull Salzburg stimmt der Fahrplan in Richtung Double nach wie vor. Auch wenn es in Grödig ein schweres Stück Arbeit und auch ein Geduldsspiel war. Denn Grödig spielte in der Verteidigung diszipliniert und ließ lange wenig Chancen für die Salzburger zu. „Aber auch wenn es gedauert hat

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.