Pöltl gab der NBA einen Korb

. . . und verzichtet damit zumindest vorerst auf den großen Geldregen. Denn dem 19-jährigen Wiener hätte ein Dreijahresvertrag mit 1,2 Millionen Dollar pro Saison gewunken.

ALEXANDER TAGGER

Die nordamerikanische Profibasketballliga, kurz NBA, hat bereits Mitte der 1940er die sogenannte „Salary Cap“ (auf Deutsch: Gehaltsobergrenze) eingeführt. Dieses vorgeschriebene Limit besagt, wie viel jeder Verein pro Jahr für Spieler ausgeben darf. In der Saison 2014/15 beläuft sich

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.