Rapid will kämpfen, beißen, kratzen

Der überlegene Tabellenführer Salzburg und Rekordmeister Rapid beenden heute (16.30 Uhr/ORF eins live) das heimische Fußball-Jahr 2014. „Ich erwarte noch einmal Powerfußball von meiner Mannschaft. Es wird aber sicher eine andere Gegenwehr geben, als es beim 5:1 in der Europa League gegen Astra Giurg

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.