„Immer gewinnen gibt einem nichts“

Gregor Schlierenzauer sieht seine Unform als große Herausforderung.

LILLEHAMMER. Kein einziges Mal hat sich Gregor Schlierenzauer bei den bisherigen vier Weltcup-Bewerben der heurigen Saison in die Top 10 „verirrt“ – eine Ausbeute, die dem Rekordsieger (52) nicht würdig ist. Wer glaubt, dass der 24-Jährige deshalb in Panik verfallen würde, der irrt laut dem Stubaier

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.