Das Adlerauge bleibt in Österreich zu

Ab 1. Juli gibt es in der Deutschen Bundesliga die von vielen heiß ersehnte Torlinientechnologie. In der heimischen Liga ist sie aus Kostengründen kein Thema. Jedenfalls vorerst noch nicht.

ACHIM SCHNEYDER

Die deutschen Bundesligisten haben den Sinneswandel nun also doch vollzogen. Denn während im März dieses Jahres, als auch noch die Klubs der zweiten Liga mit abstimmten, lediglich neun von 18 Oberhausvereinen für die Einführung der Torlinientechnologie waren, sind es nun 15. Die notwe

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.