Schlinger nervt zweite Derby-Pleite nicht

Hard-Kapitän nach 27:28 gegen Bregenz frustriert. Schlinger verordnet sich und dem Team mehr Lockerheit in Derbys.

christian höpperger

Bereits nach der 26:29-Niederlage im ersten Saisonderby in Bregenz war Hard-Kapitän Roland Schlinger „angepisst“. Nach der 27:28-Pleite am Mittwoch­abend im zweiten Derby vor heimischen Fans fand der hörbar genervte Ex-Bundesligaprofi klare Worte: „Es ist unglaublich frustrierend

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.