Neuer Rapid-Manager

Der Wiener SPÖ-Politiker Christoph Peschek soll Rapid-Manager werden – und sich dafür aus der Politik zurückziehen. Peschek wird auch sein Amt als ehrenamtlicher Rapid-Vizepräsident zurücklegen, um ins operative Geschäft einzusteigen. Er soll heute zum Leiter der Geschäftsstelle gekürt und künftig a

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.